Die Auswanderung der Deutschen aus der Provinz Posen (1918-1925)

Die Versailler Verträge legten die Eingliederung der Provinz Posen in dem wiederentstandenen polnischen Staat fest. Nach mehr als 120 Jahren endete so die preußische respektive deutsche Herrschaft über das Gebiet. Die Bevölkerung war mehrheitlich polnisch, eine Abstimmung (wie in Oberschlesien, Westpreußen und Pommern) fand nicht statt. Weiterlesen