Heinrich Kurtzigs Galerie Posener Persönlichkeiten

1933 veröffentlichte der Schriftsteller Heinrich Kurtzig in den Posener Heimatblättern seinen hier wiedergegebenen Beitrag „Die Bedeutung der früheren Provinz Posen für die Entwicklung der deutschen Judenheit“. Kurtzig war Generalsekretär des Verbands der Heimatvereine, und seine Darstellung war Teil der Erinnerungspflege eines zu dieser Zeit (vor Ort) untergegangenen (‚westlich‘ orientierten, ‚ostdeutschen‘) Posener Judentums, das nach 1918 weitgehend aus der nun polnischen Region abgewandert war.
Weiterlesen

Verband Jüdischer Heimatvereine – Jahresbericht 1937

Im März 1937 berichtete der Verband Jüdischer Heimatvereine, nicht allzu prominent, unter der Überschrift „Arbeit und Leben der Gruppen“ von seiner Mitgliederversammlung, den Neuwahlen des Vorstandes und der Umstrukturierung der Gruppen. Weiterlesen

Heinrich Kurtzig und der Verband der Posener Heimatvereine

Im Februar 1928 veröffentlichte der Verband der Posener Heimatvereine ein Inserat in Posener Heimatblättern, in dem er bekannt gibt, dass das Sekretariat des Verbandes und die Redaktion der Posener Heimatblätter sich nicht mehr bei Hermann Becker, sondern bei Heinrich Kurtzig befänden. Weiterlesen

Heinrich Kurtzig: Von jüdischen Bauern und Gutsbesitzern (1933)

Zitat

Das Laubhüttenfest, vor Jahrtausenden als Ernte- und Herbstdankfest der Ackerbau und Viehzucht treibenden Juden eingesetzt, liegt hinter uns. Es ist in diesem Jahre wie immer von uns gefeiert worden. Aber man spricht uns Juden oft die Liebe zur Scholle, die Fähigkeit zu Landwirtschaft und die Freude am Ackerbau ab. Weiterlesen

Provinz Posen in der deutsch-jüdischen Literatur

In der Literaturgeschichte werden die der Regionalliteratur zugeschriebenen Texte nur selten berücksichtigt. Dabei sind es Texte, die – obwohl ihre ästhetische Beurteilung oft negativ ausfällt – durch ihre soziale Bedeutung eine besonders große Wirkung haben. Weiterlesen